Let's fly

» start » gästebuch

About

» me » my try to get thin » my ambitions

Disease

» anorexia » bulimia » ednos

Ana

» define » diet's » refeed » kcal-tabelle

Truth

» no stuff » only the truth
Ich werde hier einfach mal ein paar Diäten auflisten...je nach dem kann ich auch dazu schreiben ob ich sie schon gemacht habe und was mein Fazit dazu ist....ob ihr sie dann ausprobiert ist natürlich euch überlassen.



Regenbogen-Diät

Montag: (weiß )
Frühstück: 1/2 Apfel (40.5 kcal)
Mittag: 1/2 Apfel (40.5 kcal)
Abendbrot: 1 Gurke (24 kcal)
Insgesamt: 105 kcal

Dienstag: (gelb)
Frühstück: 1 Banane (108.5 kcal)
Mittag: 1 Banane (108.5 kcal)
Abendbrot: 1/2 Mais (66 kcal)
Insgesamt: 283 kcal

Mittwoch: (Fastentag)

Donnerstag: (orange)
Frühstück: 1/2 Orange (31 kcal)
Mittag: 1/2 Orange (31 kcal)
Abendbrot: 1 Karotte (26 kcal)
Insgesamt: 88 kcal

Freitag: (rot)
Frühstück1/2 Bund Erdbeeren (o. abgepackte Schachtel) (21.5 kcal)
Mittag: 1/2 Bund Erdbeeren (o. abgepackte Schachtel) (21.5 kcal)
Abendbrot: 1/2 rote Paprikaschote (16 kcal)
Insgesamt: 59 kcal

Samstag:
(blau/violett)
Frühstück: 10 Blau-/Heidelbeeren (8 kcal)
Mittag: 10 Blau-/Heidelbeeren (8 kcal)
Abendbrot: 10 Himbeeren (24 kcal)
Insgesamt: 40 kcal

Sonntag: (grün)
Frühstück: 1/2 Bund Weintrauben (57 kcal)
Mittag: 1/2 Bund Weintrauben (57 kcal)
Abendbrot: 1 Schüssel Salat
Insgesamt: 121 kcal

Gesamte Woche: 696 kcal






Apfel - Ei Diät


Das ist eine Radikalkur, mit der man in zwei Tagen bis zu zwei Kilo abnehmen kann- aber nur, wenn man kerngesund ist und einen stabilen Kreislauf hat.

Das Rezept ist ganz einfach:

Wenn man Hunger hat isst man einen Apfel und ein hartgekochtes Ei (nicht nur eins von beiden, immer beides zusammen)
Und das, so oft man will.
Wichtig: Viel Trinken und zwar Mineralwasser, Tee, Kaffee.

Die Kur auf keinen Fall länger als zwei Tage durchführen und auch nicht öfter als einmal im Monat. Ansonsten aber ist die Apfel Eier Diät eine gute Methode, ein paar überzählige Pfunde herunterzubekommen.
Aber wie gesagt nur zwei Tage lang, dann erst mal Pause machen!



Hab ich noch nicht gemacht weil ich gegen Äpfel allergisch bin


Milch - Diät

Energiebilanz:
Rund 2000 Kalorien
Nährstoffbilanz:
30% EW - 40% KH - Fett 30%
Vitaminbilanz:
Vitaminergänzung B und E nötig
Mineralstoffbilanz:
Ausreichend
Flüssigkeitsbilanz:
mehr als ausreichend
Gewichtsreduktion:
Täglich ca. 1 Kilo
Langfristige Wirkung:
Für 3 Tage geeignet !
Medizinische Unbedenklichkeit:
Bei Eisenmangel nicht zu empfehlen !

--------------------------------------------------------------------------------
Die 3-Tages-Crash-Kur besteht nur aus 3 Liter Vollmilch pro Tag - wer sie nicht verträgt kann auf Buttermilch ausweichen. Beide Lebensmittel bieten eine gute Wirksamkeit gegen Verstopfung, eine exzellente Versorgung mit allen wichtigen Stoffen, allerdings etwas zuwenig Eisen und Vitamin C- dafür dauert das Ganze auch nur 3 Tage ! Angenehm: kein Kalorienzählen, ansetzen und Schluck-Schluck und 3 Tage gehen auch vorbei. Natürlich nicht geeignet für eine richtige Reduktion, aber für ein kurzfristiges Ausgleichen einiger Sünden echt gut !!




Früchtediät

Diese Diät verspricht einen Gewichtsverlust von 6 kg in einer Woche!

1 Tag:

Morgens: Kiwi-Bananen-Shake (2 Kiwis, 1 kleine Banane schälen, in Stücke schneiden und mit 200 ml frischgepresstem Orangensaft pürieren.)

Mittags
: Heidelbeer-Molke (200g Heidelbeeren pürieren, mit 200 ml Molke mixen)

Abends: Mango-Lassi (1 kleine Mango entkernen, Fruchtfleisch klein schneiden. Im Mixer mit 200g fettarmen Joghurt und 1 EL Zitronensaft pürieren. In ein Glas gießen und mit 100 ml Mineralwasser auffüllen.)

2. Tag:

Morgens: Apfel-Mango-Lassi (1 kleine Mango, 1 Apfel schälen, klein schneiden. Mit 200 g fettarmem Joghurt im Mixer pürieren. In ein Glas geben und mit 100 ml Mineralwasser auffüllen.)

Mittags: Apfel-Ingwer-Kompott (2 Äpfel zerkleinern. 1 TL Zucker in einen Topf zergehen lassen. Äpfel, 1/4 Chilischote, 1 Scheibe Ingwer dazugeben. Umrühren, mit 120 ml Apfelsaft ablöschen, 7 min köcheln lassen.)

Abends: Apfel-Fenchel-Salat (50g Rucola, Fenchelknolle, Apfel waschen, putzen, klein schneiden. Aus je 1 EL Apfelessig, -saft, Öl, ein Dressing rühren, mit Salz, Pfeffer abschmecken, darübert räufeln.)

3.Tag


Morgens: Erdbeeren mit Zimtjoghurt (100 g Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, mit der Gabel zerdrücken. Mit 150 g fettarmen Joghurt, 1 TL Agavasirup und 1 Msp. Zimt verrühren.)

Mittags:
Scharfer Erdbeersalat (200 g Erdbeeren waschen, putzen und halbieren. 1 EL Olivenöl mit 2 EL Balsamico-Essig, 1 TL Honig und 2 EL Orangensaft un einen Topf geben und zwei Minuten köcheln lassen. Sauce vom Herd nehemen, abkühlen lassen und über die Erdbeeren gießen. Mit etwas Pfeffer und frisch geriebenen Ingwer bestreuen.)

Abends: Erdbeersorbet ( 100 g Erdbeeren tiefkühlen, antauen lassen, mit je 1 TL Orangensaft und Honig in einem Becher geben und mit dem Pürierstab zu einem cremigen Sorbet mixen.)

4. Tag


Morgens
: Melonen mit Pistazienquark (Das Fruchtfleisch von 1/2 Honigmelone klein würfeln und ein Schälchen geben. 100 g Quark mit 1 EL gehackten Pistazienkernen mischen und darüber geben.)

Mittags:
Kalte Melonensuppe (1 kleine Netzmelone halbieren und das Fruchtfleisch herauslösen. Mit 1 EL Zitronensaft im Mixer pürieren. 6 EL fettarmen Joghurt unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. 30 min kühl stellen. Mit 1 EL Minze bestreuen.)

Abends:
Gurken-Melonen-Salat (Das Fruchtfleisch von 1/2 Honigmelone und 1/2 Gurke klein würfeln. Aus 100 g fettarmer Joghurt, 1/2 EL Zitronensaft, 1 EL Olivenöl, 1 Msp. Kreuzkrümel, Koriander, Salz und Pfeffer ein Dressing rühren. Darüber träufeln und mit 1 EL Minze bestreuen.)

5. Tag

Morgens: Papaya-Kokos-Shake (Fruchtfleisch von 1/2 Papaya mit 200 ml Buttermilch, 4 EL Kokosmilch, 1 TL Limettensaft im Mixer pürieren.)

Mittags:
Limetten-Joghurt mit Papaya (150 g fettarmer Joghurt mit 1 TL Honig, Saft und abgeriebener Schale einer Limette verrühren. Das Fruchtfleisch von 1/2 Papaya klein schneiden und darauf verteilen.)

Abends:
Papayasalat mit Minze und Ingwer (Fruchtfleisch von 1 Papaya würfeln, 1 Zweig Minze, 1 TL Zucker, 1 cm geschälten Ingwer pürieren. Mit Saft einere halben Orange zum Dressing verrühren. Unter die Papaya heben.)

6. Tag


Morgens:
Ananas-Quark (eine halbe Ananas schälen und das Fruchtfleisch in Stücke schneiden. Mit 1 EL Limettensaft beträufeln und dann gut mit 200 g Magerquark vermengen.)

Mittags: Chili-Ananas-Salat (1/2 Ananas und 1 Banane schälen bzw. waschen und entkernen und klein schneiden. 1 EL Zitronensaft, 1 TL Honig, Salz, Pfeffer und 1/4 fein gehackte Chilischote verrühren, mit den Früchten mischen.)

Abends: Ananas-Carpaccio (2 Scheiben Ananas vierteln, mit einem scharfen Messer in hauchdünne Scheiben schneiden. Auf dem Teller auslegen. 50 ml Orangensaft, 1 TL Honig und 1 Msp. Zimt in einem Topf kochen, bis eine Art Sirup entsteht. Löffelweise über die Ananasscheiben träufeln.)

7. Tag


Morgens
: NICHTS!!!

Mittags: Reis (1 Tasse Reis mit 2 Tassen Wasser zum kochen bringen. Danach noch ein kleines Stück Butter über die Portion Reis.)

Abends: NICHTS!!!

Gratis bloggen bei
myblog.de

Layout by Chaste.Design & Yvi; Photo © Verena Grouls